Mittwoch, 23. Mai 2012

Onlineshoptest: Shochiku






So ... nach einer ziemlich finsteren Finanzkriese, konnte ich nun endlich mal wieder etwas bestellen. Schon merkwürdig wie sehr man ohne Geld selbst beim Kochen eingeschrenkt ist ... man gibt sich halt nicht mit normalen Dingen zufrieden und irgendwie muss es immer was Neues, Besonderes oder Exotisches sein xD Naja whatever ~

Nachdem in meinem Portmonnaie nun endlich wieder die Sonne schien, habe ich beschlossen eine Bestellung beim Shochiku Onlineversand aufgegeben, um an Tiefkühlware wie Naruto, Kamaboku und frische Udonnudeln zu kommen, die es bei mir im Asia Markt leider nicht gab. Das ganze sah in der Bestellung dann so aus:


 Sorry für die etwas schlecht Quali, es ist nur meine Handy Kamera, da meine ja schon vor Ewigkeiten das Zeitliche segnete. Ich müsste mir dringend mal eine neue kaufen, aber irgendwie finde ich, ist mein Geld bei Essen besser aufgehoben *lol*

Bestellt habe ich: 1x Udon Nudeln, 2x Naruto, 5x Kamaboku (3x rot, 2x weiß) und wegen der Versandkostengrenze Gyozateigblätter. Bestellt hatte ich am Donnerstag und weil von Shochiku mitgedacht worden ist, wurde die Ware nicht vor Montag verschickt. Musste ich ebend etwas länger warten, aber immerhin besser als wenn es übers WE in irgendeiner Postzentrale auftaut und dahingammelt. Danach ging der Versand recht schnell, jedoch solltet ihr an diesen Tagen ungefähr da sein.

Mit 10€ Tiefkühlversand ein recht teurer Spaß wie ich finde. Versandkostenfrei wird das ganze ab einem Warenwert von 50€. Sorgt also dafür, das ihr genug Platz in euer Tiefkühltruhe habt und bestellt auf Vorrat, oder halt mit anderen Sachen zusammen. Versendet wird das ganze in einer gut verpackten Styroporbox mit reichtlich Kühltaschen. Bei mir dauerte der Versand wegen dem ungewollten Zwischenhalt bei einer Ablagestelle von DPD, welcher irgendwie seine Öffnungszeiten frei variabel bestimmt hat, etwas länger und auch da war es nur leicht angetaut.

Der Shop selbst hat wirklich tolle Sachen im Angebot und ich denke er ist es, trozt der hohen Versandkosten wert, mal besucht zu werden. Ich beneide wie immer die Leute die in DD wohnen, denn die haben den Shop gleich vor Ort. Als schaut auf jeden da mal vorbei. Leider machte der Ostwind bei uns in Sachsen einen Umweg und wanderte gleich in den Westen, so das diese Wandel leider an uns vorbei ging ....

P.S: Kamaboku hat eine wirklich komische Konsitenz und ist zudem sehr teuer. Ich denke ich werde für mein Ramen lieber auf das günstigere Naturo zurückgreifen. Ich finde das sieht auch irgendwie toller aus <3

Kommentare:

  1. Hey, danke für deinen Kommentar und die Glückwünsche! :)
    Klingt so, als ob du Vegetarierin bist?
    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas wie mich nennt man glaube einen Flexitarier xD Ich esse vorrangig Vegetarisch und schränke Fisch und Fleisch sehr stark ein. Habs bis heute nicht bereut. Mittlerweile bestelle ich aus Qualitätsgründen auch auf dem Biohof ^^

      Löschen